Stadt Miesbach

3 Jobs bei Stadt Miesbach

Rathausplatz 1, 83714 Miesbach
Telefon
08025/283-58 /44
Webseite
Mitarbeiter
180
Branche
Öffentliche Verwaltung, Verteidigung

Miesbach ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Regierungsbezirk Oberbayern. Sie ist mit ca. 11.000 Einwohnern neben Ebersberg die kleinste Kreisstadt in Oberbayern und mit rund 700 m ü. NHN eine der höchstgelegenen Kreisstädte Deutschlands.


Kultur und Brauchtum prägen die Alpenregion Tegernsee-Schliersee. Die berühmte Miesbacher Tracht und eine ganze Reihe unverfälschter Bräuche gehören ebenso zum Alltag wie das köstliche Bier und die deftige Brotzeit in den Gaststuben.


Miesbach als Wirtschaftsstandort

Miesbach ist Sitz der Kreisbehörde für den gleichnamigen Landkreis.  Die Kreisstadt hat sich aber auch als gut strukturierte Einkaufsstadt, mit einer großen Branchenvielfalt einen Namen gemacht.


Leben und Brauchtum

Das Miesbacher Leben und Brauchtum ist eng verknüpft mit der Miesbacher Tracht. Sie ist weithin bekannt und nicht selten Vorbild für viele Trachtenvereine in Bayern und ganz Deutschland. Man trägt sie mit Stolz und aus Freude zur Identifikation mit der Heimat.


Weltbekannte Miesbacher Tracht

Mieder und Schalk, Lederhose und Lodenjoppe – die Miesbacher Tracht ist seit Jahrzehnten Inbegriff des alpenländisch-bairischen Trachtengewandes. Das Tragen von Werktags- und Festtagstracht hat sich im Oberland in einem Maße erhalten wie nirgendwo sonst. Das Miesbacher Land ist kulturhistorisch nicht nur als Ausgangspunkt der Trachtenbewegung anzusehen, es ist auch lebendiges Zentrum geblieben. 


Miesbach, die Stadt der Märkte.

Schon seit Jahrhunderten bekannt und berühmt wegender „großen Roß- und Vichmärkt“ ist Miesbach auch heutenoch Zentrum großer Märkte, die den Jahreskreis bestimmen.


Miesbacher Alpenfleckvieh

Schon im 16. Jahrhundert wurden Viehmärkte in Miesbach erwähnt. Im Jahr 1704 berichtet Michael Wening von sehr großen Roß- und Viehmärkten, welche des Jahrs hindurch öfters gehalten und sowohl von München als anderen umliegenden Orten in großer Anzahl besucht werden.





Alle offenen Stellenangebote des Arbeitgebers ansehen.