Gleichstellungsbeauftrage/n (m/w/d) oder Leitung der Gleichstellungsstelle (m/w/d) in Teilzeit

Garmisch-Partenkirchen
Landratsamt Garmisch-Partenkirchen

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen sucht zum 01.07.2024 eine/n Gleichstellungsbeauftragte/n (m/w/d) oder eine Leitung für die Gleichstellungsstelle (m/w/d) in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden.

Ihre Aufgaben:

  • Förderung und Überwachung des Vollzugs des Bayerischen Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern (BayGlG) und des Gleichstellungskonzepts

  • Prüfung der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen des BayGlG für die Landkreisverwaltung Garmisch-Partenkirchen (z.B. bei Dienstvereinbarungen, Stellenbesetzungsverfahren, Sitzungsvorlagen für politische Gremien u.ä.)

  • Beratung und Unterstützung der Amtsspitze bei der Umsetzung gleichstellungspolitischer Ziele

  • Berichterstattung über die Tätigkeiten für die entsprechenden politischen Gremien (z.B. Kreistag und Ausschüsse)

  • Beratungs-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit in gleichstellungspolitischen Themen für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen

  • Einzelfallbearbeitung von Gleichstellungsangelegenheiten (z.B. bei Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern)

  • Leitung des Runden Tisches zur Umsetzung des Gewaltschutzgesetzes und des runden Tisches „Queer in GAP“

  • Wahrnehmung von Aufgaben nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

  • Bewirtschaftung von Finanzmitteln aus dem Budget der Gleichstellungsstelle

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Diplom FH bzw. Master/Diplom Univ. – z.B. Fachrichtung Soziale Arbeit, Sozialwissenschaft, Gender Studies), oder eine vergleichbare Qualifikation z.B. Beschäftigtenlehrgang II mit einschlägiger Berufserfahrung in einer kommunalen Gleichstellungsstelle

  • Kenntnisse der aktuellen Diskussion zu den Bereichen Gleichstellung, Gender Mainstreaming, Vielfalt/Diversity-Management etc.

  • Kenntnisse bzw. Interesse zu Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung

  • Kenntnisse in der Konzeption, Durchführung und Leitung von Projekten

  • Bereitschaft und Fähigkeit, ggf. anspruchsvolle Beratungsgespräche (Mobbing, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, häusliche- und sexualisierte Gewalt) als erste/r Ansprechpartner/in zu führen bzw. Betroffene kompetent an geeignete Beratungsstellen weiterzuvermitteln

  • hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Überzeugungskraft

  • hohe Sensibilität in der Kommunikation mit unterschiedlichsten Zielgruppen aus Politik und Gesellschaft, sowie Sicherheit in der Anwendung von Moderations- und Präsentationstechniken

  • Interkulturelle Kompetenz bzw. die Bereitschaft diese zu erlangen

  • ehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen

  • Bereitschaft zur Vorbereitung und Teilnahme an Sitzungen und Veranstaltungen auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten im Rahmen unserer flexiblen Arbeitszeitregelungen

  • Bereitschaft zu Dienstreisen/Mobilität

  • Führerschein Klasse B

  • gute Kenntnisse in der Anwendung von EDV-Standardprodukten

Wir bieten:

  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit

  • eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

  • betriebliche Altersvorsorge

  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Gleitende Arbeitszeit

  • ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d) ist für uns selbstverständlich. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen übermitteln Sie uns bitte bis spätestens 29.02.2024 im PDF-Format mithilfe des Upload-Portals auf unserer Internetseite unter www.lra-gap.de/de/stellenangebote.html.

(Telefonische Anfragen: Frau Leimig, Tel. 08821/751-441)

Kontakt für Bewerbung

Frau Leimig

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Olympiastraße 10, 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Teilzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie
Keywords Gleichstellungsbeauftragter (m/w/d)
Arbeitsort
Olympiastraße 10, 82467 Garmisch-Partenkirchen